Bitte wähle zuerst Dein Liefergebiet
Du siehst jetzt unser Sortiment für:

Fleischersatz: So unterscheiden sich, Tofu, Seitan und Co.

Ob Tofu, Tempeh oder Seitan: Moderner Fleischersatz kommt in zahlreichen Varianten daher. Welche für Dich die richtige ist und sich perfekt zum Grillen oder für die vegane Bolognese eignet? Wir erklären Dir die Unterschiede zwischen den bekanntesten Alternativen zu Steak, Würstchen und Co.

Tofu

Der bekannteste Fleischersatz: Tofu

Dieser in feste Form gepresste Sojaquark ist der hierzulande am längsten bekannte Fleischersatz. Was Tofu auszeichnet:

  • Naturtofu hat ein mildes Aroma, das mit nahezu jeder Zutat harmoniert.
  • Dieser Fleischersatz hat eine weiche und halbfeste Konsistenz, die Quark ähnelt. Nutz Tofu also etwa zerkrümelt als Hack-Ersatz in der Bolognese oder fein püriert und in Form gedrückt als veganes Burger-Pattie. Du kannst Tofu auch in Scheiben geschnitten kross anbraten, backen oder roh als Brotbelag essen. 
  • Tofu besteht aus Sojamilch, die aus pürierten Sojabohnen gewonnen wird – und ist damit vegan.

 

Ideal zum Grillen: Seitan

Wenn du im Handel vegane Schnitzel oder Würstchen entdeckst, hast Du es höchstwahrscheinlich mit Seitan zu tun. Denn:

  • Seitan zeichnet sich durch eine bissfeste, leicht faserige Konsistenz aus, die deutlich besser ihre Form behält als Tofu. Seitan ist also etwa ideal für vegetarisches Grillen. Du kannst ihn wie Tofu auch roh essen, backen oder braten. 
  • Seitan besteht aus reinem Weizeneiweiß also Gluten und ist vegan. Somit ist ein Seitan-Braten perfekt für Dein veganes Weihnachtsessen
  • Seitan schmeckt ebenfalls neutral und kann nahezu endlos kombiniert werden.

Der etwas andere Tofu: Tempeh

Tempeh ist ein naher Verwandter des Tofu, der sich von diesem in folgenden Punkten unterscheidet:

  • Tempeh besteht aus ganzen Sojabohnen. Die werden bei der Herstellung dieses veganen Fleischersatzes mit Edelschimmelpilz beimpft. 
  • Durch diesen Prozess ist Tempeh besser verdaulich als Tofu und hat ein nussiges und erdiges Aroma mit feiner Bitter-Note.
  • Tempeh hat eine feste Konsistenz, die zwischen Tofu und Seitan liegt. Du kannst ihn also ebenso vielseitig verwenden wie diese.

 

Der fruchtige Fleischersatz: Jackfruit

Diese aus den Tropen stammende Baumfrucht gewinnt zunehmend an Popularität. Was hinter dem Namen steckt? 

  • Jackfruit ist ein geschmacksneutraler Fleischersatz, der ebenfalls endlos verfeinert werden kann. 
  • Das Fruchtfleisch hat eine sehr faserige und dabei zarte Konsistenz, die besonders eindrücklich an Fleisch erinnert. Nutze Jackfruit also als Alternative in typischen Fleisch-Gerichten wie Burgern, Geschnetzeltem oder als veganes Pulled Pork.
  • Jackfruit als Fleischersatz besteht aus reinem Fruchtfleisch und ist vegan.