Bitte wähle zuerst Dein Liefergebiet
Du siehst jetzt unser Sortiment für:

Nahrungsergänzungsmittel: Vor- und Nachteile der Präparate

Ob Pulver, Kapseln oder Pillen: Nahrungsergänzungsmittel boomen. Doch wusstest Du, dass Dein tägliches Vitamin D-Präparat Risiken birgt? Wir erklären Dir, in welchen Fällen eine Supplementierung Sinn macht – und wann Du auf die Helfer verzichten kannst. 

Pro Nahrungsergänzungsmittel: Für diese Gruppen empfiehlt sich die Einnahme

Dein Körper braucht täglich zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, um zu funktionieren. In manchen Fällen kann er jedoch nicht alle davon ausschließlich über Lebensmittel aufnehmen. So sind Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere sinnvoll. Hier ist speziell Folsäure gefragt, die das gesunde Wachstum des Embryo fördert – und deren empfohlene Zufuhrmenge während einer Schwangerschaft enorm steigt. Folsäure-Nahrungsergänzungsmittel stellen also sicher, dass Schwangere diesen Nährstoff in ausreichender Menge aufnehmen.

Nahrungsergänzungsmittel für Veganer und Vegetarier sind ebenfalls eine gute Idee. Diese Risikogruppe nimmt gerne Eisen-Präparate. Denn: Bei einer rein pflanzlichen Ernährung ist eine ausreichende Eisen-Aufnahme schwierig. Weitere Gruppen, für die Nahrungsergänzungsmittel sinnvo ll sein können, sind Menschen mit chronischen Krankheiten, Senioren oder Raucher.  Aber wichtig: Nimm Präparate nie in Eigenregie, sondern immer unter ärztlicher Aufsicht und nach der Erstellung eines Blutbilds. Nur so tust Du wirklich etwas Gutes für Deine Gesundheit.  

Contra Nahrungsergänzungsmittel: Risiken

Wenn Du zu keiner der eben genannten Gruppen gehörst, deckst Du all Deine Mikro- und Makronährstoffe über eine ausgewogene Ernährung und gesunde Lebensweise. Für das Sonnenvitamin genügen Dir etwa tägliche Spaziergänge und Vitamin-D-Lebensmittel, wie wir sie in unserem Ratgeber zusammengestellt haben. Spezielle Supplemente sind für gesunde Menschen also generell unnötig.

Im besten Fall sind diese Substanzen einfach nur wirkungslos. Hierzu zählen besonders neue Präparate wie Nahrungsergänzungsmittel zum Abnehmen oder Zunehmen. Im schlimmsten Fall bergen Nahrungsergänzungsmittel aber ernsthafte Risiken. Schließlich kann die Überdosierung bestimmter Nährstoffe gesundheitliche Folgen haben. So ist etwa nachgewiesen, dass ein erhöhter Vitamin-D-Spiegel Nierensteine begünstigt.