Bitte wähle Dein Liefergebiet
 

Konto

Hilfe & Kontakt
Erlebniswelten
Erdbeeren einkochen

Erdbeeren einkochen: Eine praktische Anleitung und einfache Erdbeer-Rezepte

Erdbeeren einkochen
Erdbeeren einkochen

Diese signalroten Früchte haben von Mai bis Juli Saison – wenn Du Erdbeeren einkochst, hast Du gleich noch viel länger Freude an den sonnengereiften Leckereien. Erfahre jetzt, wie Du das saftige Obst haltbar machst und entdecke dabei einfache Erdbeer-Rezepte!

Erdbeeren einkochen: Schritt für Schritt

1 kg Erdbeeren, 1 l Wasser, 300 g Zucker und 4 Einweckgläser à 500 ml: Mehr brauchst Du nicht, um Erdbeeren einzukochen und so mindestens ein Jahr haltbar zu machen. Der erste und wichtigste Schritt dieses Prozesses ist eine gründliche Reinigung. Denn: Die verwendeten Gläser müssen absolut keimfrei sein. Nur so erhältst Du ein sicheres Endprodukt.

Hierfür die offenen Gläser mit Wasser füllen, in einen halb mit Wasser gefüllten Topf stellen und aufkochen. Die Deckel gibst Du lose ebenfalls in die kochende Flüssigkeit. Die Hitze sterilisiert Gläser und Deckel.

Im nächsten Schritt geht es an die Erdbeeren. Wasche diese gründlich in einer Schüssel mit Wasser und entferne erst danach die Kelchblätter. Wichtig: Nimm zum Einkochen immer nur reife Früchte ohne Druckstellen. Jetzt fülle die roten Leckereien ganz oder in Stücken in die vier Gläser. Achte darauf, dass Du zum Rand jedes Behälters immer ein paar Zentimeter Platz lässt.

Bringe dann in einem Topf Wasser zum Kochen und rühre den Zucker ein. Ist er vollständig aufgelöst, gießt Du das Zuckerwasser über die Beeren. Verschließe dann die Gläser.

Im letzten Schritt: Stell alle Gläser in einen großen zu 3/4 mit Wasser gefüllten Topf. Achte darauf, dass sich die einzelnen Behälter nicht berühren. Koche das Wasser auf und die Früchte insgesamt dreißig Minuten ein. Danach den Herd ausstellen und die Gläser auskühlen lassen. Fertig!

Übrigens: Frisches und sorgfältig handverlesenes Obst zum Genuss shoppst Du bei Bringmeister bequem online! Ein paar schnelle Klicks reichen und die süße Ware kommt zu Deinem Wunschtermin zu Dir nach Hause.

Erdbeeren einkochen

Erdbeeren einkochen und genießen: Rezeptideen

Bevor Du die roten Früchte einkochst, kannst Du die Erdbeeren nach Geschmack verfeinern. So erhätst Du ein raffiniertes Kompott, das sowohl pur schmeckt, als auch als süßer Brotaufstrich, auf Waffeln, Eis, Pfannkuchen oder zu Pancakes. Kombiniere die Erdbeeren etwa mit Himbeeren oder Rhabarber für ein doppelt fruchtiges Geschmackserlebnis und verfeinere den Mix mit einer frischen Vanilleschote, Zimt, einem Spritzer Holunderblütensirup, Sekt oder Orangensaft. Für ein Fruchtkompott bieten sich als frische Geschmacksgeber auch Minze, Zitronenmelisse oder klein gehackter Ingwer an.

Ungewöhnlich, aber unbedingt empfehlenswert ist die Verbindung von Erdbeeren, Lavendel und Espresso in einem Tiramisu. Du kannst die Früchte aber auch als Basis für erfrischende selbstgemachte Erdbeer-Limo verwenden. Hierfür das Obst pürieren, in eine Kanne geben und den Behälter mit Mineralwasser und etwas Zitronensaft auffüllen. Gut zu wissen: Erdbeerkonfitüre und Erdbeermarmelade werden üblicherweise nicht eingekocht, sondern eingemacht. Der Unterschied: Beim Einmachen wird das Obst zunächst mit Gelierzucker gekocht und dann in saubere Gläser gegeben. Hierbei wird die Masse pasteurisiert. Dieser Vorgang ist deutlich kürzer, konserviert die Früchte allerdings auch weniger lang.

Wir verwenden Cookies und respektieren Deine Privatsphäre. Lies alles dazu in unserer Datenschutzerklärung.