Aktionen & Themen

Roséwein Eigenschaften und Lagerung

Roséwein Ratgeber

Roséwein Eigenschaften und Lagerung

wein-rosewein-01

Roséwein wird hauptsächlich aus roten Weintrauben unterschiedlicher Rebsorten hergestellt. Die rote Farbe bekommt der Rosé während des Herstellungsprozesses, der Maischgärung, von den in den Traubenschalen enthaltenen Farbstoffen. Im Unterschied zum Rotwein werden die Traubenschalen nach kürzerer Zeit von der Maische getrennt. So werden auch weniger Farbstoffe als beim Rotwein gelöst und der Rosé bekommt seine typische Farbe. Roséweine können wie Weißweine ein paar Jahre kühl und lichtgeschützt gelagert werden. Lagern Sie Ihren Roséwein liegend, so bleiben Flaschenkorken immer feucht und trocknen nicht aus.

Roséwein Anbaugebiete

Roséwein wird hauptsächlich aus roten Trauben hergestellt, deshalb entsprechen die Anbaugebiete für Rosé in der Regel denen von Rotwein Anbaugebieten. Die Qualität des Roséweines bestimmen – wie bei allen Weinen – mehrere Faktoren. Neben der Traubenqualität, die von Jahrgang zu Jahrgang unterschiedlich sein kann, sind Anbaugebiet, Verarbeitung, Herstellungsprozess und die spätere Lagerung entscheidend.

wein-rosewein03

wein-rosewein-02

Was passt am besten zu Rosé?

Roséwein kann, wie auch Weißwein, zu Geflügel, Fisch und hellem Fleisch serviert werden. Auch zu einem Salat und zu mildem, nicht würzigem Käse passt ein Glas Rosé perfekt. Rosé ist für den einen ein Kompromiss, für den anderen die beste Wahl.

Wir nutzen Daten und respektieren Ihre Privatsphäre.
Wir verwenden Ihre Daten für eine komfortablere und individuellere Nutzung. Genaue Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.