Bitte wähle Dein Liefergebiet
 

Konto

Hilfe & Kontakt
Erlebniswelten
Vegan backen: Pflanzliche Alternativen

Vegan backen: So ersetzt Du Eier, Milch und Co.

Vegan backen_Header
Vegan backen_Header

Schmeckt der alljährliche Geburtstagskuchen auch mit rein pflanzlichen Zutaten? Aber klar doch – sofern Du Eier, Milch und Co. richtig ersetzt. Bringmeister hilft dabei und verrät im Folgenden, wie Du ganz einfach vegan backst.

Chiasamen_Leinsamen

Einfach vegan backen: So leicht kannst Du Eier vegan ersetzen

Kaum ein Dessert kommt ohne Eier aus. Kein Wunder: Die beliebte Zutat lockert, bindet und spendet jedem Teig Feuchtigkeit. Doch wie ersetzt man Eier pflanzlich? Das hängt ganz davon ab, was Du kulinarisch planst. Das Ei soll vor allem binden und lockern, etwa im Marmorkuchen? In diesem Fall mischst Du als Ersatz pro Ei einen Esslöffel Soja-, Johannisbrotkern- oder Maisstärkemehl mit zwei Esslöffeln Wasser. Oder noch einfacher: Du greifst zu Ei-Ersatz-Pulver. In Keks-Rezepten soll das Ei den Teig vor allem zusammenhalten. In diesen Fall mischst Du pro Ei einen pflanzlichen Ersatz aus zwei Esslöffeln gemahlenen Leinsamen oder Chiasamen mit vier Esslöffeln Wasser. Übrigens: Wusstest Du schon, dass man mit Chiasamen abnehmen kann? Bringmeister verrät alles Wissenswerte zur Diät.

Vegan backen: Sahne einfach ersetzen

Im Handel erhältst Du heute eine Vielzahl pflanzlicher Sahne-Alternativen aus Soja, Hafer oder Reis, die sich ebenso gut wie das tierische Pendant aufschlagen lassen. Alternativ ersetze einfache Sahne mit derselben Menge Vollfett-Kokosmilch ohne Emulgatoren oder Stabilisatoren. Auch die lässt sich bei Bedarf luftig aufschlagen und dient so etwa als Creme-Basis für die vegane Erdbeertorte.

image

Milch mit mehreren Alternativen ersetzen

Milch hat im gesunden veganen Kuchen natürlich nichts zu suchen – lässt sich zum Glück aber auch im Handumdrehen ersetzen. Hier hast Du die Wahl zwischen vielen pflanzlichen Alternativen, die Du im Rezept in gleicher Menge wie Kuhmilch einarbeitest. Hier gilt: Dein Geschmack entscheidet. So ist Sojamilch zwar ein beliebter Ersatz, aber auch recht dominant im Geschmack. Milder und damit geschmacksneutraler sind dagegen Mandel-, Kokos- und Reismilch.

Butter mit veganer Margarine ersetzen

Für veganes Gebäck ersetze Butter am einfachsten im Verhältnis 1:1 mit Margarine. Achte beim Kauf allerdings auf das Etikett: Manche Produkte sind mit Milch angereichert. Die Margarine Deiner Wahl muss also als vegan gekennzeichnet sein. Alternativ greife als Margarine-Ersatz zum Backen zu geschmacksneutralem Pflanzenöl, wie Raps- oder Sonnenblumenöl. Hier genügt eine Menge, die zu drei Vierteln der ursprünglichen Menge an Butter entspricht.

Das verwendest Du anstelle von Gelatine

Gelatine bindet den leckeren Tortenguss – besteht aber leider auch aus tierischen Proteinen. Ein praktischer Ersatz ist hier das mittlerweile allseits bekannte Geliermittel Agar-Agar. Das wird aus Algen gewonnen und ist absolut geschmacksneutral. Für den Austausch von etwa sechs Blättern Gelatine genügen vier Gramm Agar-Agar. Weitere vegane Alternativen sind Johannisbrotkernmehl oder Kartoffelstärke. Auch diese bindet Deinen pflanzlichen Tortenguss perfekt. Zum Gelieren benötigst Du für 500 g einer Masse etwa zwei Gramm Johannisbrotkernmehl oder Kartoffelstärke.
Übrigens: Bei Bringmeister kaufst Du diese und zahllose weitere vegane Zutaten für Deine heimische Bäckerei bequem online. Einfach vom Sofa aus bestellen und Bringmeister liefert Deine Ware bequem nach Hause.

Wir verwenden Cookies und respektieren Deine Privatsphäre. Lies alles dazu in unserer Datenschutzerklärung.